29.4.17

Migranten helfen Geflüchteten: Pressekonferenz am 4. Mai 10.30 Uhr

Einladung zur Pressekonferenz am
Donnerstag, 4. Mai 2017, 10.30 Uhr, PresseClub, Tal 12/II, 80331 München 


Samo.fa-Aktionstag „Gemeinsam hier“: Migranten helfen Geflüchteten
Münchner Migrantenvereine laden zum interkulturellen Fest ins Feierwerk
Samo.fa unterstützt Ehrenamtliche, die sich für Geflüchtete einsetzen. Der Aktionstag bietet Kultur zum Mitmachen: von der Jamsession der Kulturen bis hin zu Konzert und Tanz.


Wie kann Flüchtlingsarbeit gelingen angesichts der vielen Menschen, die zu uns kommen? Ohne Ehrenamtliche können wir das nicht schaffen. Die besten Brückenbauer sind Menschen, die aus dem Kulturkreis der Ankommenden stammen. Sie kennen die Sprache und die Probleme Geflüchteter, oft aus eigener Erfahrung. Einen Einblick geben wir auf der Pressekonferenz am 4. Mai im Presseclub.
Kultur verbindet: Der Samo.fa-Aktionstag am 13. Mai ist ein Treffpunkt für Einheimische und Angekommene
Um auf die ehrenamtliche Arbeit aufmerksam zu machen, veranstaltet MORGEN, das Netzwerk Münchner Migrantenorganisationen, einen kulturellen Aktionstag am 13. Mai im Orangehouse des Feierwerk, Hansastr. 41. Bei einem bunten Programm aus Musik und Tanz präsentieren Münchner Vereine und Initiativen ihre Arbeit. Im Mittelpunkt steht Samo.fa, ein deutschlandweites Projekt zur Stärkung von Aktiven aus Migrantenorganisationen in der Flüchtlingsarbeit.

Über Samo.fa, MORGEN und den kulturellen Aktionstag informieren bei der Pressekonferenz: Friederike Junker, Geschäftsführerin MORGEN e.V. und Projektleiterin Samo.fa München
Paulo Cesar dos Santos Conceição, Projektkoordinator Samo.fa München
Firouz Bohnhoff, Mitbegründerin von Yalla Arabi, einer Münchner Initiativgruppe, die sich für die arabische Kultur und Sprache einsetzt
Yosief Embaye, Vorstandsmitglied MORGEN e.V., Mitbegründer Eritreische Union e.V.
Mahbuba Maqsoodi, Gründerin Verein Afghanische Frauen in München AFM e.V.

Die digitale Pressemappe mit Porträts, Interviews, Bildmaterial und Hintergrundinformationen finden Sie ab Donnerstag, 4. Mai, 14:00 Uhr, unter www.journalistenakademie.de/presse. Die Journalistenakademie unterstützt das Netzwerk MORGEN bei der Pressearbeit. Anmeldung zur Pressekonferenz unter presse17.journalistenakademie@gmail.com oder per Fax 089 13 14 06.

Pressekontakt: Stiftung Journalistenakademie Dr. Hooffacker GmbH & Co. KG, Projektteam MORGEN, Arnulfstraße 111-113, 80634 München, Tel.: 089 130 132 56, Fax: 089 13 14 06, presse17.journalistenakademie@gmail.com

15.4.17

Ortstermin: Frühjahrs-Pressekonferenz der Bayerischen Bauwirtschaft

Frühjahrs-Konjunktur-Pressekonferenz der Landesvereinigung Bauwirtschaft Bayern
Teilnehmerinnen der Journalistenakademie informierten sich und gaben fachkundiges Feedback zur Veranstaltung im PresseClub 


Im Rahmen des Seminars „klassische Pressearbeit“ nahmen die Teilnehmerinnen der Fachlehrgänge Onlineredakteur/in Crossmedia OC10 und Pressereferent/in Crossmedia PC10 am 11. April 2017 an  der Frühjahrs-Pressekonferenz der Bayerischen Bauwirtschaft teil und analysierten den Ablauf. Eingeladen hatte Alexander Tauscher, der die Pressekonferenz im PresseClub München moderierte.
Auf dem Podium von links: Hans Auracher, Alexander Tauscher, Simon Rehm
Der Sprecher des Verbandes, Hans Auracher, präsentierte aktuelle Konjunkturdaten und gab einen Ausblick auf die berufliche Ausbildung im Bau- und Ausbaugewerbe. „Bau ist die Konjunktur-lokomotive Bayerns“, so der Vorsitzende der Landesvereinigung. Die Umsätze Im Wohnungsbau stiegen im vergangenen Jahr um sechs Prozent auf 8,5 Milliarden Euro.

Ziel der Landesvereinigung sei es, aufgrund des Nachwuchsmangels in Deutschland, junge Menschen für Handwerksberufe zu begeistern. Der 23jährige Simon Rehm – Zimmerer-Weltmeister 2015 – ist begeistert von seiner Profession: „Mein Beruf ist zum Hobby geworden“, sagte der Handwerker auf Fragen der Journalisten. „Selbst etwas zu gestalten, gibt Sinn und Zufriedenheit im Leben“, ist Verbandssprecher Hans Auracher überzeugt.
Teilnehmerinnen der Journalistenakademie: Eva Schatz, Nina Stenberg, Julia Rank, Sinje Krieger-Pflaume
Für die angehenden Journalistinnen bot die Pressekonferenz einen praktischen Einblick in den Arbeitsalltag der Medienschaffenden. Sie nahmen die einzelnen Bestandteile der Veranstaltung genau unter die Lupe: Pressematerialien, Ablauf und Moderation. Peter Lokk, Dozent und Geschäftsführer der Journalistenakademie,  ist mit der Exkursion sehr zufrieden: „Hier lernen die Teilnehmerinnen praktische Medienarbeit am konkreten Beispiel.“