29.3.17

Gestern. Heute. Morgen. Das Dossier zum Thema Wandel.

Wandel ist Leben. Und betrifft uns alle. Jeden Tag. Veränderung beflügelt, bedrängt, bereichert. Wir haben uns begeistern und berühren lassen von den Wandel-Geschichten der Menschen, die wir für unser Dossier besucht haben. Die Teilnehmerinnen der Lehrgänge Onlineredakteur/in Crossmedia OC10 und Pressereferent/in Crossmedia PC10 an der Stiftung Journalistenakademie Dr. Hooffacker haben mit „Wandel“ ein anspruchsvolles Thema und für die Beiträge unterschiedliche journalistische Darstellungsformen gewählt.
Wandel ist Leben. Was dazu gehört, erfährt man im neuen Dossier der Journalistenakademie zum Thema Wandel.
Ein Leben über den Dimensionen Zeit und Raum bedeutet, die Eigenschaften eines friedvollen Kriegers zu besitzen: Mut, Entschlossenheit, Weisheit, Klarheit. Verlieren wir unsere Werte? Ein Ordensoberer nimmt Stellung zum Wertewandel der Gesellschaft aus christlicher Sicht. Wenn der Vorhang erwacht: Nicolas Stemanns Umsetzung des Theaterklassikers Der Kirschgarten von Anton Tschechow ist eine pessimistische Zeitdiagnose. Knapp 500 Jahre Zeitgeschehen liegen hinter ihm: Der alte Südfriedhof - Zeuge des Wandels.
Knapp 500 Jahre Zeitgeschehen liegen hinter ihm: Der alte Südfriedhof - Zeuge des Wandels.
Vier kreative Künstlerinnen folgen ihrer Vision: Schmuckdesign im Schlachthofviertel. Für die Liebe die eigene Heimat verlassen. 13.600 Km in ein neues Leben gibt einen kurzen Einblick in den Weg eines Südafrikaners. Verrückt oder unglaublich gut. Der Franzose um die Ecke macht ein Stück Frankreich in München erlebbar. Schönheit aus dem Norden verkauft eine Finnin in Bayern.
Schönheit aus dem Norden verkauft eine Finnin in Bayern.
Jedes Jahr werfen wir ein Drittel der Nahrungsmittel in den Müll. Die Lebensmittel-Retter versuchen die Verschwendung zu reduzieren. Toasten statt wegwerfen - so lautet das Motto von Bäcker Heinrich Traublinger. Er verkauft in seiner Reste-Filiale „Gutes von gestern“. Zero-Waste in München: „Ohne“ ist der erste verpackungsfreie Supermarkt in München.
Spuren des Klimawandels im Kleingarten schildert, wie der Schrebergarten Raum für Ruhe und Erholung bietet.
Spuren des Klimawandels im Kleingarten schildert, wie der Schrebergarten Raum für Ruhe und Erholung bietet und unser ökologisches Bewusstsein stärkt. Klimawandel in Münchener Schrebergärten: Pflanzen- und Naturschutz für einen biologisch gepflegten Garten. Baumschnitt für bessere Luft: Januar und Februar ist die Zeit für den Frühjahrsschnitt, er leistet einen wertvollen Beitrag zu besserer Luft. In Grünwald fährt man Mit dem Porsche zum Bauernmarkt um die Ecke. Trotzdem ist der Nobelvorort ein Vorbild für saubere Energie.
Im Labyrinth der Bücher riecht es nach altem Papier.
Im Labyrinth der Bücher riecht es nach altem Papier. Viele antiquarische Buchhändler müssen sich Amazon und Internet beugen. Subkultur Hörspiel im Wandel der Digitalisierung: Deutschland gilt als Hörspiel-Mekka. Aber selbst hier fristet es ein Nischendasein und die Herausforderungen in der digitalen Welt sind groß. Wie ein kleines Independent-Label akustische Kinofilme für Erwachsene produziert, erfährt man in der Reportage: Unerhört gut: Die Hörspiele von Lindenblatt Records.

Die sechs Autorinnen haben ihre Beiträge in den journalistischen Unterrichtseinheiten und der folgenden Dossier-Phase entwickelt. Alle Texte wurden sorgfältig gegengelesen. Fast alle Fotografien wurden extra für das Dossier Wandel aufgenommen und bearbeitet. Das mit WordPress gestaltete Dossier ist in Punkto Gestaltung auf dem neuestem Stand und lesefreundlich aufgebaut. Die Autorinnen der Journalistenakademie freuen sich auf Feedback zu ihren Beiträgen!

Keine Kommentare: