25.5.10

Recht bei Social Media

Müssen Blogger und Twitterer Urheberrechte und Impressumspflicht beachten? Blog-Betreiber und auch andere Autoren auf Blogs haften für die Verletzung fremder Urheberrechte. Das gilt auch für Gedichte, Fachtexte, Bilder und Videos. Die Rechteinhaber gehen zunehmend auch gegen Blog-Betreiber vor. Rechtsanwalt Dino Sikora fasst die wichtigsten Punkte zusammen. Das komplette Interview

12.5.10

FH Mainz: PR wirkt besser als Werbung

Öffentlichkeitsarbeit ist meist wirkungsvoller als die klassische Werbeanzeige. Das ergab eine Studie von Lothar Rolke, Professor an der FH Mainz. Die Aussage gilt inbesondere für Kaufentscheidungen der Kunden bei hochwertigen Produkten wie Autos, Kosmetik oder elektronischen Geräten. Öffentlichkeitsarbeit überzeugt demnach vor allem, wenn es um die Vermittlung von Wissen, wenn es um Fragen der Glaubwürdigkeit und der Überzeugungskraft von Argumenten geht. Klassische Werbung hingegen wirkt vor allem dort, wo Produkte vermarktet werden, deren Kauf der Konsument weniger Aufmerksamkeit schenkt.

Grundlage der Mainzer Untersuchung sind die Auswertung von mehr als 50 internationalen Studien sowie ein Experiment mit über 1000 repräsentativ ausgewählten Personen. „Da die Frage der Effizienz in der Kommunikation für die Unternehmen sprunghaft an Bedeutung gewinnt, wird sich der Kommunikations-Mix deutlich verändern“ erklärt Professor Rolke, der in Mainz BWL und Unternehmenskommunikation lehrt. Dieser Trend werde durch das Internet noch beschleunigt, weil es eher nach den Dialogprinzipien der Öffentlichkeitsarbeit funktioniere, als dass es den Aufmerksamkeitsregeln der Werbung folge.
Zur Pressemitteilung beim idw

11.5.10

Suchmaschinenoptimierung ist keine Hexerei

Suchmaschinenoptimierung ist keine Hexerei. Suchmaschinen wie Google versuchen mit ihren Bewertungsalgorithmen das Leseverhalten der Nutzer abzubilden. Dazu bedienen sie sich diverser Hilfskonstruktionen. Kommt ein Begriff nicht nur einmal auf einer Webseite vor, sondern öfter? Steht er eher weiter vorn? Kommt der gesuchte Begriff vielleicht sogar in der Überschrift vor? Wenn es mehrere Begriffe sind, die gesucht werden: Stehen diese Begriffe nah beieinander anstatt weit auseinander? Wird die Seite ab und zu aktualisiert? All dies sind - neben der guten Verlinkung - für eine Suchmaschine Anzeichen dafür, dass die entsprechende Webseite ziemlich einschlägig für den gesuchten Begriff ist. Leseprobe aus dem Lehrbuch Online-Journalismus von Gabriele Hooffacker

10.5.10

Milliardendefizit bei der Bundesarbeitsagentur

Die Bundesagentur für Arbeit (BA) rechnet 2010 bis 2014 jeweils mit Milliardendefiziten in ihrem Haushalt. Allein für das Jahr 2011 müsse mit einem Minus von 9,6 Milliarden Euro gerechnet werden. Bis zum Jahr 2014 sei im schlimmsten Fall sogar von einem Defizit in Höhe von 23,6 Milliarden Euro auszugehen. Dies berichtet Spiegel online unter Berufung auf eine Vorlage für den BA-Verwaltungsrat zur Finanzprojektion 2010.

Im ersten Quartal gab die BA bereits 40 Prozent des geplanten Jahresetats für das Kurzarbeitergeld aus. In diesem Bereich erwartet sie Mehrausgaben bis zu 1,4 Milliarden Euro. Im laufenden Jahr rechnet die BA mit einem Minus von 14 Milliarden Euro. Da bei der BA noch Rücklagen vorhanden sind, muss der Bund nach derzeitigem Stand am Jahresende ein Defizit von 11,1 Milliarden Euro ausgleichen.

Die Ursache für die finanziellen Probleme liegen laut BA im “unterfinanzierten Beitragssatz” zur Arbeitslosenversicherung.“Die Arbeit der Bundesagentur ist auf Sicht allein aus Beitragsmitteln nicht mehr zu finanzieren”, zitiert der Spiegel aus dem BA-Papier.

Medienbrunch: Social Payment

Social Payment ist Thema beim 45. Mediengespräch, das dieses Mal als Medienbrunch am Montag, 31. Mai, ab 11 Uhr stattfindet. Ort: Lichthof der Journalistenakademie, Arnulfstr. 113. Gast ist diesmal Cynthia Typaldos von Kachingle. Der Eintritt ist frei; um Anmeldung wird gebeten.

Zur Anmeldung

5,4 Prozent mehr Festangestellte bei Online-Agenturen

Internetagenturen legen zu. 5,4 Prozent mehr Festangestellte verzeichneten die Digitalspezialisten im Jahr 2009. Ihren Honorarumsatz konnten sie um 6,4 Prozent steigern. Berücksichtigt wurden die im Internetagentur-Ranking (vormals New Media Service Ranking) vertretenen Dienstleister. Größte Agentur bleibt T-Systems Multimedia Solutions, gefolgt von Pixelpark und Plan.Net. Online-Dossier bei Horizont

Fachlehrgang "Pressearbeit online" startet

An der Journalistenakademie hat heute ein neuer Lehrgang Pressearbeit online begonnen. Zehn Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit entsprechendem Studien- und Berufshintergrund lernen das klassische Handwerk der Pressearbeit sowie dasjenige der Online-PR kennen. Abwechselnd in Unterrichts- und Projektphasen werden Kompetenzen erworben und vertieft und im Non-Profit-Bereich Presseaktionen konzipiert und umgesetzt. Die Journalistenakademie wünscht viel Erfolg!

7.5.10

Ulrich Wilhelm ist neuer Intendant des Bayerischen Rundfunks


Der Journalist und Jurist Ulrich Wilhelm wird der neue Intendant des Bayerischen Rundfunks. Die Journalistenakademie gratuliert!

Gabriele Hooffacker lernte Ulrich Wilhelm am 22. Oktober 2005 bei der Langen Nacht der Wissenschaften in Nürnberg kennen und durfte dieses Foto aufnehmen. In Nürnberg vertrat Wilhelm das Wissenschaftsministerium. Zum Blogeintrag von 2005

2.5.10

"Sein oder Nichtsein" ab dem 5. Mai im Maxim


Ja, man kann eine Komödie über die Nazis drehen: Sein oder Nichtsein von Ernst Lubitsch (1942) ist rechtzeitig zum 65. Jahrestag der Befreiung vom Nationalsozialismus und dem Kriegsende (8.5.1945) im Maxim, Landshuter Allee 33, vom 5. Mai bis einschließlich 11. Mai zu sehen, jeweils um 19 Uhr. Der Eintritt kostet 7 Euro. Mehr zur Filmreihe Wiedersehen im Maxim
Trailer zum Film