27.5.08

Ausstellung: Showtime - Armut in München

Die Münchner Tafel beliefert wöchentlich 16.000 Menschen mit 100 Tonnen gespendeter Lebensmittel. Michael Santifaller, Fotograf und Absolvent der Journalistenakademie, begleitete mit seiner Kamera die Lebensmittelverteilung im Caritas-Zentrum Innenstadt von Januar bis September 2007. Am 10. Juni um 19.30 Uhr wird die Ausstellung im Eine-Welt-Haus eröffnet: Mehr zur Vernissage und zur Ausstellung. Von 31. Mai bis einschließlich 5. Juni sind die Fotografien im Münchner Dom am Frauenplatz ausgestellt. Um 10.30 Uhr ist am 31.5. Gottesdienst und danach wird die Ausstellung eröffnet.

23.5.08

Mehr Arbeitslosengeld II

Das Arbeitslosengeld II wird zum 1. Juli 2008 um 1,1 Prozent von 347 Euro auf 351 Euro erhöht. Die Bundesagentur für Arbeit hat ihre Software A2LL rechtzeitig angepasst, damit die höhere Auszahlung ab 1. Juli 2008 automatisch erfolgen kann.

Arbeitslosengeld II-Beziehern, denen die Leistungen über den 30. Juni 2008 hinaus bewilligt wurden, wird ein entsprechender Änderungsbescheid zugesandt. Der zentrale Versand der Änderungsbescheide wird jedoch wegen des Umfanges voraussichtlich erst Ende Juni 2008 abgeschlossen sein. (Pressemitteilung der Bundesagentur für Arbeit)

18.5.08

5 Jahre Jugendpresse

In den Nordischen Botschaften in Berlin feierte die Jugendpresse Deutschland ihr fünfjähriges Bestehen. 2003 war sie aus den beiden großen Jugendpresseverbänden entstanden. Auf dem Podium diskutierte Peter Lokk (Journalistenakademie) mit Thomas Leif (SWR), Ralf Geissler (MDR) und Michael Hallermayer (Junge Presse Bayern). Mehr zur Jugendpresse.

14.5.08

Medien bauen Brücken - oder auch nicht?

Zum 850. Münchner Stadtgeburtstag laden Journalistenakademie und Friedrich-Ebert-Stiftung am 28. Mai um 19.30 Uhr zum medienpolitischen Diskurs:
Welche Rolle spielen Presse, Hörfunk und Fernsehen und das Internet für die Zivilgesellschaft? Was bedeutet der Ausländeranteil von 23 % bzw. der Anteil von Menschen mit Migrationshintergrund für die Berichterstattung? Ort: Deutsche Journalistenschule, Altheimer Eck, München. Der Eintritt ist frei. Mehr zum 37. Mediengespräch

11.5.08

Buch: Wer macht die Medien?

Online-Journalismus zwischen Bürgerbeteiligung und Professionalisierung vereint zehn Interviews mit Bloggern wie Don Alphonso, Machern wie Martin Huber von myheimat.de, Götz Franke von capital.de, Bernd Mann von dju/verdi oder Ulrike Kaiser vom Deutschen Journalistenverband. Geführt wurden sie im Rahmen im Rahmen einer Lehrveranstaltung am Mediencampus Leipzig. Der englischsprachige Teil Back to the Roots of Journalism bringt ein Interview mit den Erfindern des 'netizen journalism' Ronda und Jay Hauben im Wortlaut. Das Taschenbuch ist im Mai 2008 erschienen und kostet 12 Euro. Mehr zum Buch und Möglichkeit zum Bestellen

9.5.08

Die Journalistenakademie wünscht schöne Feiertage


Sonnige Tage wünscht die Journalistenakademie allen Teilnehmenden, Dozierenden und Absolventen - verbringen Sie eine schöne Zeit, vielleicht wie hier im neu eröffneten Dantebad in Neuhausen!

6.5.08

Von Hexen, Zauberbüchern und Kreationismus

Mit Geisterbeschwörung hat die Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften (GWUP) normalerweise wenig am Hut. Die Skeptiker sind eine gute Anlaufadresse für Wissenschaftsjournalisten. Sie kämpfen mit den Mitteln des Verstandes gegen Kreationismus und Intelligent Design (ID); ihnen eilt eher ein Ruf als Ghostbuster voraus. Doch in der Walpurgisnacht lud die GWUP zum Auftakt ihrer Jahrestagung ins Darmstädter Schloss. Dort befassten sich die Skeptiker mit einer Darmstädter Sammlung von Zauberbüchern, sogenannten "Grimoires", und gingen der Hexenverfolgung in Darmstadt und Umgebung auf den Grund. Mehr zu Hexen, Zauberbüchern und Kreationismus bei Telepolis

5.5.08

Lehrgang Pressearbeit online startet

Der 20. Lehrgang Pressearbeit online hat an der Journalistenakademie begonnen. Noch bis 13. Mai ist der Einstieg möglich. Am 13. Mai startet auch das Modul 2 "Online-Publishing" mit den Themen Schreiben für das Internet, HTML und weitere Online-Tools - auch hier können Sie einsteigen. Bitte melden Sie sich bei Interesse möglichst umgehend bei info@journalistenakademie.de!