27.2.08

Ein neues Grundrecht auf "Gewährleistung der Vertraulichkeit und Integrität" informationstechnischer Systeme hat das Bundesverfassungsgericht in seinem heutigen Grundsatzurteil verkündet. Es trete zu Freiheitsrechten wie dem Schutz des Telekommunikationsgeheimnis, dem Recht auf Unverletzlichkeit der Wohnung und dem informationellen Selbstbestimmung hinzu, sagte Hans-Jürgen Papier, Präsident des Bundesverfassungsgerichts, heute in Karlsruhe. Damit hat das Gericht die Klausel zur Ausforschung "informationstechnischer Systeme" im nordrhein-westfälischen Verfassungsschutzgesetz, das erstmals in Deutschland verdeckte Online-Durchsuchungen erlaubte, für verfassungswidrig erklärt. Bericht auf heise.de, Pressemitteilung der Datenschützer (FoebuD), Urteil des Bundesverfassungsgerichtes im Wortlaut.

26.2.08

Barrierefrei im Internet - gleiche Chancen für alle: Wie gestaltet man Internetauftritte, die Menschen mit und ohne Handicap gleichermaßen den Zugang zu Informationen ermöglichen? Praktiker zeigen Best-Practice-Beispiele für gelungene barrierefreie Webseiten. Prüfverfahren, mit denen Fehler in bestehenden Websites gefunden und korrigiert werden können, werden vorgestellt.
Das Tagungsprogramm zum Herunterladen.
Die Medienfachtagung findet in Nürnberg am 7. und 8. März statt. Einzelheiten und Anmeldung.

25.2.08

Ein neuer Lehrgang hat heute an der Journalistenakademie begonnen: Zehn Frauen und Männer sind PO-19, der 19. Kurs Pressearbeit online. Die Journalistenakademie wünscht ihnen viel Erfolg und alles Gute!

19.2.08

Studie: Mehr Jobs für Journalisten, noch mehr Jobs in der PR. Wurden 2003 rund 425 Stellenangebote im Internet für Journalisten ausgeschrieben, waren es 2007 mehr als 950. Das belegt eine Studie von Michael Meyen und Nina Springer am Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung der Ludwig-Maximilians-Universität München. Dafür wurden insgesamt mehr als 15.000 Stellenangebote der Jobbörse für Kommunikationsberufe „Newsroom.de“ über den Zeitraum von 2003 bis 2007 ausgewertet.

Im Bereich der Printmedien stieg die Zahl der Jobs von 205 im Jahr 2003 auf über 500 im Jahr 2007. Ähnlich sah es in den Bereichen TV und Internet aus. Die Zahl der Stellenangebote für Hörfunkjournalisten liegt seit Jahren unverändert bei circa 40 pro Jahr. Der Anstieg der Stellenangebote umfasst alle Hierarchiestufen der Redaktionen: sowohl Journalisten mit Leitungsfunktionen als auch Redakteure und Volontäre. So stieg die Zahl der gesuchten Redakteure im untersuchten Zeitraum von 222 auf 605.

Mehr Angebote in der PR, die meisten Angebote aus Bayern
Für PR-Kräfte wurden 2003 1.307 Stellen ausgeschrieben, 2007 bereits über 3.300. Der Anstieg der Stellenausschreibungen umfasst hier ebenfalls – wie bei den Journalisten – alle Hierarchieebenen. Die meisten Anzeigen kamen in jedem untersuchten Jahr aus Bayern – gefolgt von Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg, Hamburg, Berlin und Hessen. In Ostdeutschland und in den westdeutschen Bundesländern ohne herausragende Medienstandorte (vor allem: Saarland, Bremen und Schleswig-Holstein) wurden dagegen nur sehr wenige Stellen annonciert.
Die Studie wurde im Auftrag des Deutschen Fachjournalisten-Verbandes (DFJV), Berlin durchgeführt. Sie kann hier heruntergeladen werden.

11.2.08

Heute startete der 26. Lehrgang Online-Journalismus an der Journalistenakademie. Zwölf Teilnehmende - 8 Frauen und 4 Männer, alle mit Erfahrung in einem Medienberuf - begannen ihre Weiterbildung zum crossmedialen Arbeiten. Die Journalistenakademie wünscht alles Gute und viel Erfolg!

3.2.08

Alternativer Medienpreis 2008: Kreative Medienschaffende gesucht!
Zum neunten Mal haben talentierte Medienschaffende die Möglichkeit, die Jury des Alternativen Medienpreises mit ihren kreativen, unkonventionellen und kritischen Beiträgen zu überzeugen. Der Preis wird in diesem Jahr in den Sparten Internet, Print sowie Audio und Video verliehen. Erstmals können auch Podcasts eingereicht werden. Als Preisgeld gibt es 6 x 500 Euro zu gewinnen. Bewerbungsschluss ist der 31. März 2008. Überreicht werden die Preise am 25. April 2008 im Nürnberger Bildungszentrum. Mehr auf www.alternativer-medienpreis.de.
Was macht eigentlich eine Online-Community? YIGG.de ist nach eigenen Angaben "die führende deutschsprachige Plattform um Nachrichten zu bewerten und zu verbreiten". Michael Reuter, Geschäftsführer der Münchner Yigg GmbH, stellt am Mittwoch, 27. Februar 2008, im Presseclub München YIGG vor und beantwortet Fragen. Es moderiert Thomas Mrazek, Vorsitzender Fachgruppe Online-Journalisten beim DJV.
Der Presseclub München ist direkt gegenüber dem Rathaus, am Marienplatz 22. Beginn ist um 19 Uhr s.t. Mehr auf netzjournalist.twoday.net