14.11.07


Nachlese zum Kongress: Am Sonntag um 16.30 Uhr stellte die Sendung Neues auf 3SAT/ZDF das Thema Weblogs vor. In einem Beitrag geht es auch um die letzten zwanzig Jahre. Ralph Benz und sein Team drehten einen Nachmittag lang in unseren Räumen: Bilder vom Akustikkoppler und meinem alten Osborne 1 ("Schlepptop"), aber auch von OJ-24 und der Journalistenakademie heute. Die Sendung gibt es ab dem 18.11. über die ZDF-Mediathek auch im Web.

Während des Kongresses berichtete die Junge Presse Bayern live vom Kongress. Weitere Presseberichte

10.11.07

Wem gehört das Internet? 20 Jahre Vernetzung von unten: Vordenker aus Gewerkschaften, Sozialdemokratie und Neuen Sozialen Bewegungen waren die ersten, die sich mit den Neuen Medien nicht nur theoretisch, sondern auch ganz praktisch beschäftigten. Anlässlich des zwanzigjährigen Jubiläums des CL-Netzes entwickelt der Kongress Visionen über die aktuellen Hypes hinaus.

Den Freitag abend eröffnet Sebastian von Bomhard mit der Keynote 'Wem gehört das Internet?'. Im Anschluss diskutieren Experten von damals und heute. Am Samstag gibt es vier Panels zu den Themen Partizipation & Politik, Gesellschaft & Globalisierung, Technik & Geschichte, Journalismus & Kommunikationswissenschaft. Ausführliches Programm auf www.wem-gehoert-das-internet.de

8.11.07


Winfried Göpfert, Professor für Wissenschaftsjournalismus, war heute Gast beim Werkstattgespräch Wissenschaftsjournalismus auf den Münchner Medientagen und gab praktische Tipps für den Einstieg in Wissens- und Wissenschafts-Journalismus. Göpfert hat das Lehrbuch Wissenschafts-Journalismus in der Reihe Journalistische Praxis verfasst.

Foto: Markus Schipke

7.11.07


Günther Beckstein, bayerischer Ministerpräsident, eröffnete heute die Medientage München. Er hob die Bedeutung regionaler Informationen, regionaler Verankerung in einer globalisierten Welt hervor (Videoausschnitte aus der Rede). - Die Journalistenakademie ist auf den Medientagen mit einem Stand im Rahmen des MedienCampus-Areals in Halle B0 vertreten.

1.11.07


Pressearbeit online heißt der Lehrgang, der am Montag, 5. November, an der Journalistenakademie begonnen hat und per Bildungsgutschein (ALG I/ALG II) gefördert werden kann. Der Name stimmt nicht ganz: Nicht nur das Online-Handwerk, sondern das gesamte Instrumentarium der Pressearbeit wird an der Journalistenakademie crossmedial vermittelt. Dass die Absolventen auf dem Arbeitsmarkt gute Chancen haben, zeigen die aktuellen Vermittlungsquoten in der Statistik einerseits, die aktuellen Stellenanzeigen andererseits. Einstieg noch möglich! Mehr zu Pressearbeit online.