23.2.06


Das Netzwerk Inter@ktiv ging bei seiner Jahresauftaktveranstaltung der Frage nach, wie und wo Medienpädagogen arbeiten, was sich im Arbeitsfeld verändert und welche Zukunftstrends es gibt. Peter Lokk (Foto) stellte das Berufsfeld "Online-Journalismus" vor.

Insgesamt ging es um Arbeitsbereiche, die nicht nur für „Neueinsteiger, Quereinsteiger und Wiedereinsteiger“ interessant sind, sondern auch für Medienpädagogen, die gerne einmal „über den Tellerrand gucken“.
Im Mittelpunkt standen außerdem Vorträge zum Themenbereich „Wege der Professionalisierung“, in denen die Zukunftstrends in den Bereichen Ausbildung und Fortbildung aufgezeigt wurden. Mehr dazu bei inter@ktiv

7.2.06

Per Mausklick zum Soap-Star betitelt die Süddeutsche Zeitung ihren Beitrag über eine Aktion des Lehrgangs PO-11 an der Journalistenakademie. Der hat sich in seiner Projektarbeit zum Ziel gesetzt, Geld für die Telefonseelsorge beschaffen. Und hatte die Idee, eine Komparsenrolle für "Marienhof" zu versteigern, gewann die Sponsoren, organisierte den Verkauf über Ebay und übernahm die Pressearbeit.

Die Versteigerung lief bis 17. Februar und erbrachte mehr als 2700 Euro für die Telefonseelsorge. Wer nachlesen will: Hier geht's zu ebay!

6.2.06

Heute startete der 30. Lehrgang in der Journalistenakademie in München: "Pressearbeit online" (PO-12). Zu Beginn trafen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in der Bibliothek der Journalistenakademie (Foto).

Einsteigen in den Lehrgang PO-12 kann man noch im Lauf der nächsten vierzehn Tage. Mehr zum Lehrgang