22.12.05



Frohe Weihnachten und erholsame Feiertage wünscht die Journalistenakademie allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern und dem Dozententeam! - Fotos von der Weihnachtsfeier finden Sie hier.

2.12.05

Zum Informationsabend „Wege zu Online-Journalismus, Pressearbeit, PR“ am 7. Dezember lädt die Journalistenakademie alle ein, die sich in diesem Berufsfeld weiter qualifizieren wollen. Das Team der Journalistenakademie informiert ab 18 Uhr über die sechsmonatigen Lehrgänge „Online-Journalismus“ und „Pressearbeit online“ sowie über die berufsbegleitenden Kurse.

Zu hundert Prozent durch den sogenannten „Bildungsgutschein“ kann gefördert werden, wer Arbeitslosengeld I oder II bekommt und ein Hochschulstudium absolviert hat. Die Journalistenakademie liegt Nähe Donnersberger Brücke direkt an der Tram-Haltestelle Burghausener Straße (Tram 16 und 17). Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen

30.11.05

Verlage verstärken Online-Redaktionen: Eine Umfrage unter den Chefs von 20 Presse-Websites hat ergeben, dass 16 von ihnen in diesem Jahr mehr Redakteure eingestellt haben. Für 2006 sind weitere Einstellungen geplant. Befragt wurden unter anderem die Online-Redaktionen von Amica, Auto Motor und Sport, Cinema, Financial Times Deutschland, Frankfurter Allgemeine Zeitung, Focus, Hamburger Abendblatt, Handelsblatt, PC Welt, Spiegel, Stern, Süddeutsche Zeitung, Tomorrow, Wirtschaftswoche und Die Zeit. Zum vollständigen Beitrag: heise.de

27.11.05


Im November 2005 wurde die Journalistenakademie Dr. Hooffacker & Partner durch die unabhängige fachkundige Stelle (FKS) GUT-Cert zugelassen. In einem eintägigen Audit hat die Journalistenakademie nachgewiesen, dass sie ihren Qualitätsstandard lebt und ständig weiter entwickelt. Die Zertifizierung ist seit 1.1.2006 notwendig nach der AZVW.

Damit erfüllt das Qualitätsmanagement der Journalistenakademie die strengen Voraussetzungen, dass ihre Lehrgänge Online-Journalismus und Pressearbeit online per Bildungsgutschein durch die Agentur für Arbeit bzw. die kommunalen ARGEn gefördert werden können. Alle, die Arbeitslosengeld (ALG I oder ALG II) erhalten, können somit eine 100-prozentige Förderung erhalten, wenn sie die persönlichen Voraussetzungen erfüllen. Mehr dazu

24.11.05

Der Journalist und Jurist Ulrich Wilhelm ist der neue Leiter des Presse- und Informationsamts der Bundesregierung und Sprecher der Großen Koalition in Berlin. Die Journalistenakademie gratuliert!

Gabriele Hooffacker lernte Ulrich Wilhelm am 22. Oktober 2005 bei der Langen Nacht der Wissenschaften in Nürnberg kennen und durfte dieses Foto aufnehmen. In Nürnberg vertrat Wilhelm das Wissenschaftsministerium.

Porträt von Ulrich Wilhelm auf Br-online.de

Bericht von der Podiumsdiskussion am 22.10.2005

18.11.05


Den Journalistenpreis des deutschen Nationalkomitees für Denkmalschutz (Oktober-Bericht, PDF) hat Markus Frobenius, freier Journalist aus Kaufbeuren, "für seine vielen, zu tatkräftigem Bürgerengagement aufrüttelnden Beiträge in der 'Allgäuer Zeitung' und in der 'Augsburger Allgemeinen'" erhalten. Markus Frobenius ist Absolvent des Lehrgangs Online-Journalismus OJ-8 und verfasste damals als Co-Autor die Studie Aus- und Weiterbildung: Trends im Online-Journalismus. Die Journalistenakademie gratuliert herzlich!

1.11.05

Zum 1. World Usability Day am 3. November 2005 präsentieren im Siemens Forum Unternehmen der Region München Produkte, bei deren Entwicklung besonderes Augenmerk auf eine einfache und intuitive Bedienung gelegt wurde. Schirmherr der Veranstaltung zum World Usability Day in München ist Christian Ude, Oberbürgermeister der Stadt München.

"Die Veranstaltung richtet sich an jeden Interessierten, kostet keinen Eintritt und erfordert keine Anmeldung", schreibt uns Dr. Kathrin Wolf, Organisatorin und Absolventin von OJ-1. Einladung und Programm

27.10.05

Als erste Journalistenschule Deutschlands hat die Journalistenakademie erfolgreich das Audit für die Zulassung als Bildungsträger nach BQM, einem Qualitäts-Standard für Bildungsträger analog ISO 9001, absolviert. Das ist Voraussetzung für eine Förderung per „Bildungsgutschein“ durch die Agentur für Arbeit und die örtlichen ARGEn ab 2006. Damit ist sicher gestellt, dass Weiterbildungsinteressierte, die Arbeitslosengeld I oder Arbeitslosengeld II bekommen, auch im kommenden Jahr zu hundert Prozent gefördert werden können, wenn sie die persönlichen Voraussetzungen erfüllen.

In dem Audit vor Ort, das einen ganzen Tag dauerte, wurden das Qualitäts-Management, Datensicherheit und Datenschutz sowie das Dokumentenmanagement der Journalistenakademie auf Herz und Nieren geprüft. Die Auditoren führten Gespräche mit der Leiterin der Journalistenakademie, dem Datenschutzbeauftragten, weiteren Mitarbeitern und Lehrgangsteilnehmern. „In dem Audit hat die Journalistenakademie nachgewiesen, dass die Zulassungsvoraussetzungen nach § 84 SGB III in Verbindung mit der AZWV erfüllt werden“, schreibt die unabhängige Fachkundige Stelle Gut-Cert, Berlin, in ihrer Empfehlung.

Die nächsten Lehrgänge: Am 23. Januar 2006 startet der nächste Lehrgang Online-Journalismus, am 6. Februar 2006 der Lehrgang Pressearbeit online.

25.10.05


Auf den Münchner Medientagen vom 26.-28. Oktober war die Journalistenakademie mit einem Stand im Rahmen des Mediencampus-Areals vertreten. Der Eintritt zur Medienmesse (Parterre des ICM) ist frei.

Im Anschluss an die Medientage informierten die Bayerischen Jugendmedientage (ByJMT) über Medienberufe. Im Workshop Online-Journalismus an der Journalistenakademie schrieben und fotografierten 12 junge Redakteurinnen und Redakteure für einen Weblog zu den ByJMT.

23.10.05

Eine wirklich lange Nacht verbrachten Peter Lokk und die Redakteurinnen und Redakteure der Jungen Presse Bayern in Nürnberg: 700 Veranstaltungen in Nürnberg, Fürth und Erlangen, 300 Veranstalter, von den Universitäten bis zu vielen Firmen und den Kommunen, und am Ende des Events überall gute Stimmung und gute Kritiken: Die Lange Nacht der Wissenschaften war, fragt man Besucher, Mitarbeitende, Polizei und Verkehrsbetriebe, ein voller Erfolg. Im Infonetz zur Langen Nacht dokumentierte das Bildungsnetzwerk Lernende Region Nürnberg-Fürth-Erlangen die Reaktionen der Teilnehmer.

Redakteure unterwegs

15 Redakteure bayerischer Schülerzeitungen recherchierten bei den Veranstaltungen und befragten Teilnehmer. 15 Fotografen schwärmten aus und gestalteten Bildergalerien der Events. Zehn angehende Radiojournalisten führten Interviews und produzierten O-Töne. Im Redaktionszentrum im Aktionsfeld Multimedia am Bildungszentrum wurde aus dem Rohmaterial eine multimediale Gesamtschau der Veranstaltungen im Spiegel der Besucher.

Klaus Wirth vom Zentrum Aktiver Bürger lobt: „Da sind lauter junge Leute, die beim Infonetz mitmachen – ein Zukunftsmodell“. Zum Infonetz der Langen Nacht

Foto: "Duo wonderbar" in der WiSo bringt "On The Sunny Side of the Street".

Peter Lokk

6.10.05

Online-Journalismus: Der 17. Lehrgang hat am Dienstag, 4. Oktober 2005, in der Journalistenakademie begonnen. Kurzentschlossene können noch einsteigen! Mehr dazu hier.

19.9.05

Beruf: Pressesprecher lautete der Titel des 24. Münchner Mediengesprächs am 12. Oktober. Immer mehr Journalisten wechseln "auf die andere Seite des Schreibtischs". Dabei stellen sie oft fest, dass es für diesen Beruf nicht ausreicht, das journalistische Handwerk zu beherrschen. Welche zusätzlichen Anforderungen stellt der Beruf an gelernte Journalisten? Wie erleben Pressesprecher ihre früheren Kollegen, die Journalisten? Wie gehen sie mit Konflikten, wie mit Krisen um? Ausgewiesene Praktiker gaben beim 24. Mediengespräch Auskunft. Bericht von Laszlo Maráz und Silvia Hervé

14.9.05

Gleich zwei Absolventen der Journalistenakademie sind morgen in einer Radiosendung zu hören. Wolfgang Nickl, OJ-13, schreibt uns:
"Das Ergebnis einer interdisziplinären Zusammenarbeit zwischen OJ13 und PO8 können Sie am Donnerstag, 15. September 2005 um ca. 9.40 Uhr auf bayern2radio (88,4 MHz) hören. In der Sendereihe radioWissen läuft mein Stück "Ätzen, kneten, spalten - wie der Verdauungsapparat funktioniert" mit Dr. Andrea Friebel als Expertin."

31.8.05

Online-Publishing ist Schwerpunkt des 3-monatigen Moduls, das am 17. Oktober 2005 beginnt und am 17. Januar 2006 endet. Wer bereits über journalistische Kenntnisse verfügt, kann hier speziell online-technisches Know-How erwerben. Es handelt sich gleichzeitig um das 2. Modul des Lehrgangs "Online-Journalismus". Hier lernen Sie alles über Online-Kommunikation, verfassen einen Weblog und lernen HTML, Scriptsprachen, Bild-, Audio- und Videobearbeitung, Dreamweaver und Flash. Zum Lehrgang Online-Journalismus...

25.8.05

Schöne Geschichten ist der Titel vom Weblog des Lehrgangs PO-10 an der Journalistenakademie. Für einen der ersten Beiträge hat Andreas Alt ein Interview mit Peter Lokk geführt.

21.8.05

Für Einträge ins Alumni-Forum der Journalistenakademie können sich Absolventinnen und Absolventen ab sofort mit einem eigenen Kennwort anmelden. Die Foren-Software nimmt die Nutzer an der Hand und führt sie durch die Prozedur, teilt Foren-Webmaster Thorsten Steinhoff mit: "Sobald jemand versucht, einen neuen Thread zu beginnen oder auf ein Posting zu antworten, wird er oder sie dazu aufgefordert, entweder sein Login und Passwort einzugeben oder aber sich erstmal zu registrieren. Künftig bleibt es dann jedem einzeln überlassen, sich von vorneherein einzuloggen oder das nur zu tun, sobald er etwas posten möchte." Den Link "Einloggen" zur "Anmeldung von Anfang an" findet man rechts oben im orangenen Balken. Das Lesen von Postings ist nach wie vor ohne Anmeldung möglich. Weiter zum Forum

16.8.05

Am Wochenende feierten Menschen aus Berlin, München, Nürnberg, Frohburg, Altenburg und Leipzig das traditionelle Sommerfest im Frohburger Medienhaus. Fotos vom Sommerfest gibt es hier.

Wer sich zum Wochenend-Seminar „Pressearbeit für Vereine und Verbände“ vom 11.-13. November 2005 in Frohburg anmelden möchte, kann das per Mail direkt bei der Friedrich-Ebert-Stiftung Leipzig tun.

8.8.05

Die Deutsche Journalisten-Union (dju/verdi) und die Journalistenakademie in München bieten attraktive Konditionen für Verdi-Mitglieder an, die sich privat weiterbilden wollen: dju/Verdi-Mitglieder erhalten 50 Prozent Rabatt auf die berufsbegleitenden Lehrgänge Presse- und Öffentlichkeitsarbeit klassisch und online und Journalismus crossmedial. Beide Lehrgänge dauern jeweils neun Monate. Die Präsenzphasen finden an neun Wochenenden in München statt. Im Blended-Learning-Verfahren (Kompaktkurs plus E-Learning) erlernen und vertiefen die Teilnehmer/innen praxisnah das Handwerk der PR und des Journalismus und erwerben ein Zertifikat der Journalistenakademie.

Nächster Starttermin: Am Freitag, 14. Oktober 2005, um 18 Uhr beginnt der berufsbegleitende Lehrgang "Presse- und Öffentlichkeitsarbeit klassisch und online". Er dauert bis Juni 2006. Schwerpunkte sind:

  • Methoden der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit klassisch und online

  • Strategien der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

  • Die Kundenzeitschrift: Konzeption, Redaktion, Technik

  • Hypertext: Kommunikationsdesign mit HTML

  • Methoden der Online-PR.


Sechs Module sind verpflichtend, aus weiteren sechs Themenmodulen wie zum Beispiel "Quark Xpress" oder "Sprechertraining" können drei individuell ausgewählt werden.
Weitere Informationen zum Lehrgang bei der Journalistenakademie.

1.8.05

Wegen Bauarbeiten am Hauptbahnhof fährt bis 12. September keine Trambahn zur Journalistenakademie. Bitte die Buslinie 116 benutzen! Mehr zu den Bauarbeiten beim Münchner Verkehrsverbund. Eine Wegbeschreibung zur Journalistenakademie finden Sie hier.

22.7.05

Am Montag hat der 16. Lehrgang Online-Journalismus in München begonnen. Für Kurzentschlossene besteht in den ersten Wochen noch die Möglichkeit, einzusteigen. Mehr dazu bei der Journalistenakademie.

7.7.05

Die Abschlussprojekte des Lehrgangs OJ15 sind online: Projekte OJ15. Die Themen reichen von "Radiokurs.de" über Content für das Portal der Stadt München bis hin zu Kunstwerken. Viel Spaß beim Lesen!

4.7.05

Stellenangebote, Zimmer gesucht/ zu vermieten, Praktikumsplätze - vieles, was sonst nicht online zu finden ist, gibt es im Forum der Journalistenakademie. Der Zugang ist für Absolventinnen und Absolventen der Journalistenakademie und für Interessierte frei: zum Forum.

1.7.05

Blogs transformieren die Medienkultur

"Blogging wird die Art und Weise revolutionieren, wie wir das Internet benutzen." Mit dieser These hat sich Klaus Eck im Rahmen der Münchner Mediengespräche im Bayernforum der Friedrich-Ebert-Stiftung den Fragen von Gabriele Hooffacker gestellt. Weiter >>>

30.6.05

Fünf Jahre Journalistenakademie

Alle Absolventinnen und Absolventen der Lehrgänge Online-Journalismus und Pressearbeit online waren zum Jubiläum am Freitag, 17. Juni 2005, eingeladen. Mehr als hundert haben an diesem Sommerabend mit dem Dozententeam im Innenhof der Journalistenakademie gefeiert und die "Networking-Tombola" ausprobiert. Ergebnis: Das Fest samt Buffet taucht sogar im Blog von Julia Kleine auf!

Einen Kurzbericht und Fotos vom Fest finden Sie hier.

28.6.05

Journalismus-Lehrgang kann gefördert werden

Seit kurzem ist es in München möglich, dass auch arbeitslose freie Journalisten, die ALG II bekommen, an einer Weiterbildung an der Journalistenakademie teilnehmen. Dafür sorgt unter bestimmten Voraussetzungen die sogenannte "ARGE", die Arbeitsgemeinschaft für berufliche Eingliederung, von Arbeitsagentur und Landeshauptstadt München. Die Lehrgänge "Online-Journalismus" und "Pressearbeit online" vermitteln und vertiefen journalistisches Handwerk und Online-Technik in Theorie und Praxis. Bei der Auswahl der Praxisprojekte achtet die Journalistenakademie darauf, dass keine Marktverzerrung entsteht. Aus den Projektarbeiten entstehen später oft reale Beschäftigungsverhältnisse.

Der nächste Lehrgang Online-Journalismus beginnt am 18. Juli 2005. Interessierte können sich in den nächsten Wochen bei der Journalistenakademie bewerben. Im ersten 3-Monats-Modul vertieft man in Unterricht und Projektarbeit das journalistische Handwerkszeug, im zweiten Modul erlernt man Konzeption und Umsetzung für Internet, Intranet und Online-Medien, ebenfalls anhand von Projektarbeit für einen Auftraggeber. Oft ergeben sich aus der Projektarbeit weitere Tätigkeiten. Mehr dazu, auch weitere Termine, hier bzw. als PDF zum Herunterladen.

Pressearbeit online, ebenfalls ein 6-monatiger Vollzeit-Lehrgang, beginnt am 17. Oktober 2005. Die Maßnahmenummer lautet 843-0976-05. Auch dieser Lehrgang kann in zwei Modulen gebucht werden. Zwei Praxisprojekte sorgen für nahtlosen Übergang in den Job. Mehr dazu hier bzw. als PDF zum Herunterladen.

Bei beiden Lehrgängen finden im Durchschnitt mehr als 80 Prozent der Absolventinnen und Absolventen innerhalb von sechs Monaten nach Lehrgangsende einen Job. Mehr zur aktuellen Fördersituation finden Sie hier.

Bei Fragen erreichen Sie mich unter (089) 1675106.
Herzliche Grüße,

Gabriele Hooffacker

27.6.05

40 Jahre Hypertext

war Thema beim 20. Nürnberger Mediengespräch am 3. Juni 2005 - dem voraussichtlich letzten Mediengespräch am Bildungszentrum der Stadt Nürnberg nach fast acht Jahren. Der komplette Vortrag ist hier nachzulesen.